Schöpfungsmythen 1

Star Ushak‘ Carpet, spätes 15. Jahrhundert
Foto: public domain

Das Verhältnis zwischen dem Endlichen und Unendlichen, zwischen der Welt wie wir sie kennen und dem was vor unserer Wahrnehmung verborgen sein mag, ist eines der zentralen Themen der Schöpfungsmythen. Die zentralen Muster des obigen Teppichs hören an der inneren rechteckigen Begrenzung in einer etwas disharmonischen Weise auf und geben den Eindruck, dass die Muster über oder unter diese Begrenzung weiter gehen. Diese Art der Darstellung ist sehr wahrscheinlich absichtlich kreiert worden, um den Kontrast zwischen dem Unbegrenzten des Göttlichen und die Begrenzungen der menschlichen Wahrnehmung darzustellen.